Weiss

Home / Weiss

1. August

Akademie am Meer

Klappholttal | 11 Uhr

 

// Die Reinheit in Bachs Aria -und die Klarheit der 30 Goldberg Variationen in die sie sich verwandeln wird- bringt die Musik nah an die Perfektion // Wie Weiß die Farbe ohne Farben ist, stellt John Cages Stück 4’33’’, Schlüsselwerk der Neuen Musik, die Abwesenheit der Musik dar; Oder die Musik der Stille? //

Breite und helle skandinavische Landschaften werden spürbar beim Andante festivo von Finnlands Nationalkomponist Sibelius so wie auch Peteris Vasks, stark beeinflusst und durchdrungen von der nordischen Natur, die verschneiten lettischen Winter vertont //

Die Unschuld eines kleinen schwarzen Kindes in der argentinischen Folklore, das noch nichts von der Ungerechtigkeit der Welt weiß und ein Engel, dem Piazzolla in seinem wunderbaren Zyklus eine Hommage schreibt; Messiean, der sein bekanntestes Oevre „Quatuor pour la fin du temps“ dem Göttlichen widmet und dessen letzter Satz die Unsterblichkeit zelebriert; Das alles wird der starke Gegensatz zur vorhergehenden komplementär-farbigen Nacht im Klappholttal //

JohanN Sebastian BAch · 1685-1750

Aria aus den Golberg Variationen · 1741 // arr. Dmitry Sitkovetsky

 

Jean sibelius · 1865-1957

Andante Festivo · 1922

 

Pēteris Vasks · geb. 1946

White Scenery (Winter) · 1980

 

john cage · 1912-1992

4‘ 33‘ · 1952

 

Olivier messiaen · 1908-1992

Louange à l‘immortalité de Jésus · 1940-41

 


juan manuel serrat · geb 1943

Pueblo Bianco · 1971

 

Charlo · 1906-1990

Oro y Plata // Text-Homero Manzi

 

Atahualpa Yupanqui · 1908-1992

Duerme Negrito

Caballo negro

 

ástor Piazzolla · 1921-1992

Tangos Del Ángel · ca. 1958

Introduccion al angel // Milonga del angel //

Muerte del angel // Resurreccion del angel