Brillanz

Home / Brillanz

31. Juli

Sylt Museum

Keitum | 12 Uhr

 

// Südländisches Temperament mit all seiner Virtuosität prägt diese Matinée und zeigt die euphorische und brillante Seite der Musik //

Inspiriert von Bachs Suiten für Cello solo, schrieb der junge katalanische Komponist Gaspar Cassadó seine Suite für Solo Cello. Die technisch anspruchsvolle Komposition spiegelt charismatische und lebendige Texturen spanischer Folks-Tänze wieder //

Das Zusammentreffen Rossinis mit dem seiner Zeit berühmtesten Kontrabassisten Italiens, Domenico Dragonetti, der wegen seiner Virtuosität nur „il Drago“ (der Drache) genannt wurde, brachte Rossini zur Komposition eines Duos für Cello und Kontrabass. Unverkenkbar bleibt jedoch auch hier seine opernhafte Schreibweise als bedeutender Komponist des Belcanto //

Piazzollas dynamische »Histoire du Tango« beschreibt in vier Stationen die Entwicklung und Transformation des Tangos über die Zeit: Sein lebhafter Charakter in den Bordellen von Buenos Aires, langsamer und melancholiser in den Pariser Cafés bis zu seiner Entwicklung durch Einflüsse aus aller Welt und Rückgriffen auf Komponisten wie Bartók und Strawinsky // Die auf spanische Straßentänze zurückgehende Passacaglia ist ein Stück mit fester Melodie und Variationen, die besonders in der Barockzeit beliebt war. Zu Händels Passacaglia-Melodie stellt der Norweger Halvorsen ein virtuoses Variationsset zusammen, das nahezu jede technische Möglichkeit berücksichtigt //

Gaspar Cassadó · 1897-1966

Suite für Violoncello solo · 1921

Preludio - Fantasia

Sardana (Danza)

Intermezzo e Danza Finale

 

Gioacchino Rossini · 1792-1868

Duetto für Violoncello und Kontrabass · 1824

Allegro

Andante molto

Allegro

 

ástor Piazzolla · 1921-1992

Histoire du Tango für Violine und Gitarre · 1986

Bordello 1900

Café 1930

Night Club 1960

Concert d’aujourd’hui

 

G.F. Händel · 1685-1759 // J. HALVORSEN · 1864-1935

Passacaglia aus Händels Suite Nr. 7 in g moll · 1720 // 1893